Aufwändigere Korrekturen werden mit festsitzenden Apparaturen behandelt. Dabei werden Metall- oder Keramikbrackets „von außen“ (www.3Mbraces.com) oder „von innen“ (www.halbich-lingual.de) am Zahnbogen befestigt.

Die Kosten für eine kieferorthopädische Privatbehandlung hängen in erster Linie vom Schweregrad der Fehlstellung ab. Nur in einigen, wenigen Fällen werden die Kosten für eine Erwachsenenbehandlung von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, wenn mindestens ein Kiefer operativ verlagert werden muss.

Impressum